Drucken

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

§1 Allgemeines

Betreiber der Internet Website veröffentlicht für den Auftraggeber Informationen für die Dauer der Vertragszeit auf der Website www.millstaettersee.net im Internet. Weiteres getenen die Datenschutzbestimmungen.

§2 Zustandekommen des Vertrages

2.1 Das Vertragsverhältnis kommt
1. aufgrund eines schriftlichen Auftrags des Auftraggebers oder der Online-Anmeldung und
2. der Annahme durch der Betreiber zustande.

2.2 Der Betreiber behält sich vor, ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise Aufträge abzulehnen oder vorzeitig zu kündigen. Bereits gezahlte Beiträge werden in diesem Fall anteilsmäßig wieder zurückgezahlt.

§3 Vertragsdauer

3.1 Die Vertragsdauer beginnt mit dem Online-Stellung des Angebotes und gilt für zunächst 12 Monate. Es verlängert sich automatisch um weitere 12 Monate wenn der Vertrag nicht vorher gekündigt wurde Diesen Satz gilt nicht für Ermäßigte Einträge bis 01 September 2018. Es findet keinen automatische Verlängerung statt. (siehe §8).

§4 Entgelte

4.1 Die Entgelte richten sich nach den jeweils gültigen Preisen, die vom Auftraggeber jederzeit online einsehbar sind (Siehe Teilnahme & Preise).

4.2 Preisänderungen über 3% sind erst zum Termin der nächsten Rechnungsstellung wirksam und werden dem Auftraggeber rechtzeitig mitgeteilt. Der Auftraggeber hat dann ein zusätzliches Kündigungsrecht wenn seine übliche Kündigungsfrist zu diesem Zeitpunkt bereits abgelaufen ist.

4.3 Die Entgelte sind im Voraus für die Dauer der Vertragslaufzeit zu entrichten. Der Betreiber behält sich vor, erst zu leisten, wenn die Entgelte entrichtet worden sind.

4.4 Die Preise schließen die gesetzliche Mehrwertsteuer aus.

4.5 Der Auftragnehmer ist bei Zahlungsverzug berechtigt, sämtliche zur zweckmäßigen Rechtsverfolgung notwendigen Kosten sowie Verzugszinsen in der Höhe von 8 % p. A. ab dem Tag des Verzuges zu verrechnen.

4.6 Die Einhaltung der vereinbarten Zahlungstermine ist wesentliche Bedingung für die Durchführung der Leistungen durch den Auftragnehmer. Der Auftragnehmer ist daher bei Zahlungsverzug nach erfolgloser Mahnung auf schriftlichem oder elektronischem Wege unter Setzung einer Nachfrist von 2 Wochen nach seinem Ermessen zur Dienstunterbrechung oder zur Auflösung des Vertragsverhältnisses mit sofortiger Wirkung berechtigt.

§5 Rechnungslegung

5.1 Die Rechnungslegung erfolgt elektronisch.

§6 Leistungen

6.1 Der von Betreiber gewährten Leistungen sind auf der Website von www.millstaettersee.net online einzusehen. Alle, über die vertraglich vereinbarten Leistungen hinausgehenden und von Betreiber freiwillig eingeräumten Zusatzleistungen sind vom Auftraggeber nicht einklagbar.

6.2 Der Betreiber behält sich vor, das Layout, die Funktionen und die Zugrundeliegende Software der Websites jederzeit zu verändern, anzupassen oder zu aktualisieren.

§7 Pflichten des Auftraggebers

7.1 Sein Angebot selbständig mittels des Kontaktformulars oder per Email zu pflegen und Adressänderungen oder wesentliche Angaben zum Angebot mitzuteilen.

7.2 Der Auftraggeber ist verpflichtet keine Informationen zu veröffentlichen die Rechte Dritter berühren.

7.3 Der Auftraggeber ist verpflichtet keine ungesetzliche, unmoralische, sexuelle oder pornografische Inhalte auf seiner Homepage zu veröffentlichen oder auf dritte Websites zu verweisen die einen solchen Inhalt darstellen.

§8 Kündigung

8.1 Die Kündigungszeit beträgt 1 Monat zum Ende des Veröffentlichungsjahres. Diesen Satz gilt nicht für Ermäßigte Einträge bis 01 September 2018. Es findet keinen automatische Verlängerung statt.

8.2 Der Betreiber behält sich vor, das Angebot vorzeitig aus dem Verzeichnis zu löschen oder dem Auftraggeber die Passwortrechte zu entziehen wenn ein Missbrauch der Website durch den Auftraggeber vorliegt. Gründe hierfür können z.B. sein:
- Werberundschreiben oder Massenmailings an andere Auftraggeber der Web-start,
- Ergreifung von Maßnahmen durch den Auftraggeber, die das Betriebsverhalten des Servers des Betreibers beeinträchtigen,
- ungesetzliche, unmoralische, sexuelle oder pornografische Inhalte auf der Website der Betreiber oder verlinkten dritten Websites und weitere, nachvollziehbare Gründe.
Hierbei erhält der Auftraggeber kein Kostenrückerstattungsrecht.

8.3 Der Auftraggeber kann sein Angebot jederzeit vorzeitig löschen lassen wenn das Ferienobjekt z.B. veräußert wurde, fest vermietet wird oder ausgebucht ist. In diesem Fall besteht jedoch kein Anspruch auf Wiederauszahlung bereits geleisteter Gebühren.

§9 Haftungsausschluss

9.1 Der Betreiber übernimmt keine Gewährleistung für die permanente Verfügbarkeit des Angebotes.
Gründe für eine Nichtabrufbarkeit des Angebotes können sein: Überlastung des Telefon-Netzes, Störungen im Internet, Wartungsarbeiten am Server, Umstellung der Software u.s.w.
Der Betreiber übernimmt weiterhin keine Haftung für Schäden oder Folgeschäden, die direkt oder indirekt durch den Server verursacht wurden. Haftung und Schadensersatzansprüche sind auf die Höhe des Auftragswertes beschränkt.

9.2 Der Betreiber übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der veröffentlichten Angebote.

9.3 Es wird keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen, die im Zusammenhang mit aus der Veröffentlichung resultierenden Vereinbarungen, Buchungen oder anderen Vertragsverhältnissen stehen.

9.4 Der Betreiber hat auf "fremde Inhalte" keinerlei Einfluss und macht sich diese Inhalte auch nicht zu Eigen. Der Betreibert hat keine Kenntnis über rechtswidrige oder anstößige Inhalte auf den verknüpften Seiten fremder Anbieter. Sollten auf den verknüpften Seiten fremder Anbieter dennoch rechtswidrige oder anstößige Inhalte enthalten sein, so distanziert sich der Betreiber von diesen Inhalten ausdrücklich.

§10 Gerichtsstand

10.1 Gerichtsstand ist Lech am Arlberg, Österreich

Stand Mai 2018